Verrauchter Keller ruft Feuerwehr auf den Plan

Verrauchter Keller ruft Feuerwehr auf den Plan

Tochter bemerkt den stark verrauchten Keller und alarmiert die Feuerwehr. Die Tochter und die bettlägerige Mutter bleiben unverletzt.

Lensahn. Schrecksekunde für die Bewohner am Dienstagmorgen in einem Einfamilienhaus in Lensahn. Aus ungeklärter Ursache kam es zu einer starken Verrauchung im Keller. Die Tochter und die Mutter konnten sich selbst aus dem Haus retten. Die Tochter hatte den Rauch bemerkt und konnte sich rechtzeitig mit ihrer im Rollstuhl sitzenden Mutter in Sicherheit bringen. Beide blieben unverletzt.

Einsatzkräfte der Feuerwehr betraten unter Atemschutz den Keller. “Als der Atemschutztrupp das Gebäude betrat, konnten sie eine starke Verqualmung im Keller feststellen”, erklärt Einsatzleiter Hartmut Junge von der Feuerwehr. Die Einsatzkräfte suchten den kompletten Kellerbereich ab, konnten aber die endgültige Ursache der Rauchentwicklung nicht abschließend finden. Das Gebäude wurde durch die Feuerwehr belüftet und die Bewohner konnten nach einer Sichtung durch den Notarzt im Haus verbleiben.

Die Feuerwehr war mit etwa 20 Einsatzkräften vor Ort. Auch zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei wurden zum Einsatzort alarmiert.

Arne Jappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.