Zwei Angler auf der Ostsee gerettet

Zwei Angler auf der Ostsee gerettet

Am Sonnabendvormittag kam es zu einem Seeunfall auf der Ostsee vor Neustadt in Holstein. Zwei Angler konnten von der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) gerettet werden.

Neustadt i.H. Rettungseinsatz von der DGzRS, Rettungsdienst und Feuerwehr in der Ostsee vor Pelzerhaken in Neustadt. Am Sonnabendvormittag trieben aus noch ungeklärter Ursache zwei Angler im Wasser. Die beiden Männer konnten durch das Seenotrettungsboot Henrich Wuppesahl aus Neustadt und den Seenotkreuzer Hans Hackmack aus Grömitz gerettet werden. Die beiden geretteten Angler wurden im Anschluss an Land in den Neustädter Hafen gebracht, wo bereits Einsatzkräfte vom Rettungsdienst und der Feuerwehr bereitstanden. Die Ostsee hatte zu diesem Zeitpunkt etwa eine Wassertemperatur von 12 Grad.

Feuerwehr konnte Boote an Land lassen

„Wir mussten mit unseren Booten nicht mehr ausrücken“, sagte Einsatzleiter Marcel Moldenhauer von der Feuerwehr. An Land unterstützen sie dann den Rettungsdienst bei der Übergabe durch den Seenotkreuzer Hans Hackmack aus Grömitz. Beide Männer kamen in ein umliegendes Krankenhaus.

Wasserschutzpolizei ermittelt Unglücksursache

Wie es zu dem Unfall auf der Ostsee vor Pelzerhaken kam, dass ermittelt nun die Wasserschutzpolizei. Über den Verbleib vom Boot der beiden Angler gibt es keine Angaben der Polizei.

Auto überschlägt sich in Wangels

Ausgedehnter Küchenbrand in Oldenburg

Bild und Text: Arne Jappe (arj)

Am Sonnabendvormittag kam es zu einem Seeunfall auf der Ostsee vor Neustadt in Holstein. Zwei Angler konnten von der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) gerettet werden.

Arne Jappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.